Sprint.Cup und Korbball Nationalliga Runde

Sprint.Cup und Korbball Nationalliga Runde

Im Rekordtempo hatten wir dieses Jahr die ganze Infrastruktur aufgebaut, der schwarze Himmel verhiess nichts Gutes und wir wollten die Arbeiten noch im Trockenen erledigen. Als die ersten Sprinter/innen eintrafen, waren die Korbballteams schon seit drei Stunden am Spielen und die Festwirtschaft lief auch auf Hochtouren. Leider knackten wir dieses Jahr die magische 100er Teilnehmer-Marke nur ganz knapp nicht. Es blieben auffallend viele „Pfüderis“ Zuhause. Dafür konnten wir die ältesten Läufer/innen erstmals in je drei Serien einteilen. Das Niveau dieser beiden Kategorien stellte sich im Verlauf des Wettkampfes als sehr hochstehend heraus. Die Vorläufe endeten ohne Komplikationen, Stürze oder Verletzungen. Für das Pfüderirennen um 15:00 Uhr wurde im Spielplan extra eine viertelstündige Pause eingeplant, wir durften ein Korbballfeld von 40 Meter Länge für diesen Lauf benutzen. Die Finalläufe anschliessend waren sehr spannend und die Entscheidungen fielen zum Teil knapp aus.

Rangliste Sprint.Cup 2019

Nach dem Aufstieg im letzten Jahr durfte das Roggwiler Korbballteam heuer zum ersten Mal in der Nationalliga B starten. Uns bot sich sogleich die Gelegenheit, die erste Runde der Nationalliga A und B Meisterschaft in Roggwil durchzuführen. Diese nutzen wir dann auch und genossen somit Heimrecht. Um 10:30 begann unser NLB Abenteuer gegen den Absteiger aus der Nationalliga A, Hochwald-Gempen SO. Das aggressive Pressing des Gegners bereitete uns bei den widrigen und kalten Bedingungen Mühe und wir verloren unser erstes Spiel mit 5:12. Auch im zweiten Spiel gegen den anderen Absteiger aus der NLA, Nunningen aus dem Kanton Solothurn, ging es uns ähnlich. Wir konnten die teils guten Chancen nicht nutzen und verloren 6:10. Im letzten Spiel des Tages gegen das Team aus Eggethof TG waren zwei Schwächephasen des Korbballteam verantwortlich, dass man am Ende knapp mit 8:11 den Kürzeren zog. Zwischen den Spielen mussten immer wieder die Felder nachgezeichnet werden und so kam die Erholung zwischen den Spielen jeweils ein wenig zu kurz. Doch nun haben wir unsere ersten Eindrücke in der neuen Liga gesammelt und hoffen jetzt die ersten Punkte für die Meisterschaft einzufahren.

Quasi mit dem letzten Schlusspfiff im Korbball und Beginn der Rangverkündigung vom Sprint.Cup fing es richtig an zu regnen und später setzte auch noch der Schneefall ein. Der Wettergott – wohl ein Turner – war trotz der düsteren Prognosen auf unserer Seite gewesen. Vielen herzlichen Dank den Mitgliedern der Turnvereine für den super Einsatz!

Kommentar verfassen

X
%d Bloggern gefällt das: