Mädchenjugitag 22. Juni 2008 in Rüegsauschachen

28. Juni 2008 / Mädchenriege

Mädchenjugitag 22. Juni 2008 in Rüegsauschachen

Ein Bericht vom Jugimaskottchen der Mädchenjugi von Roggwil

Mein Tag begann heute schon ganz früh: Etwas unsanft wurde ich in den Kofferraum eines Autos bugsiert. Neben mir lagen eine Menge blauer T-Shirts, allesamt mit der gleichen Aufschrift: Jugi Roggu! Da wusste ich sofort, dass mir heute ein grosser Tag bevorstand. Schon rollten wir auf den Schulhausplatz, wo sich nach und nach immer mehr Mädchen der Jugi Roggwil versammelten. Kurz vor halb sieben fuhren mehrere PW’s und zwei Minibusse Richtung Rüegsauschachen. Dort angekommen wurde ich an ein schattiges Plätzchen getragen und ich durfte sogar ein Jugi-T-Shirt tragenJ.

Indessen machten sich die rund 50 Mädchen bereit um mit ihren Leiterinnen den 3-Kampf der Leichtathletik zu starten. Zu Beginn mussten alle 50m, 60m, oder 80m laufen, danach ging es weiter zum Weitsprung und zum Ballweitwurf/ Kugelstossen. Trotz des sehr warmen Wetters gab es einige sehr erfreuliche Ergebnisse! Ich gratuliere allen zu ihren tollen Leistungen!

Um 11.00 besammelten wir uns wieder, denn nun starteten die Spiele: Die Jüngeren kämpften im Völkerball um Punkte und die älteren Mädchen spielten in der Halle Volleyball. Etwas später waren auch noch die Jüngsten im Einsatz: Sie absolvierten einen 4-Kampf für Kids.

 

Ich durfte bei allen Spielen zuschauen!

 

Nach den Spielen standen als letztes die Stafetten auf dem Programm. Dort gaben die Mädchen noch einmal ihr Bestes, das nötige Körnchen Glück für den Podestplatz fehlte am Schluss leider.

 

Während dem Warten auf die Rangverkündigung, gab es noch eine tolle Wasserschlacht, sogar meine Federn wurden nicht verschont und ich wurde nass gespritztJ.

 

Neben vielen guten Einzelleistungen, erreichte Alexandra Meyer den hervorragenden 3. Rang in der Kategorie der 8-jährigen, herzliche Gratulation!

 

So endete ein langer, mit vielen lustigen Ereignissen gespickter Tag, an welchen sich die Jugimädchen sicher noch lange erinnern werden!

 

Ich danke allen Jugileiterinnen für ihren unermüdlichen Einsatz durchs ganze Jahr sowie am Jugitag, ohne euch wäre dies nicht möglich!

 

Meret Gurtner

 

Kommentar verfassen

X
%d Bloggern gefällt das: