Faustball 2. Liga – 2. Runde

19. Januar 2009 / Faustball

Am 18. Januar stand eine weitere Faustballrunde 2. Liga in Bern auf dem Programm. Bekanntlich mit zwei Mannschaften (je eine SATUS und STV), aus Roggwil.

Da Philipp Lüdi krankheitshalber Forfait geben musste, konnten wir gerade mal mit fünf Mann nach Bern reisen. Doch dies sollte nicht das einzige Problem des heutigen Tages sein. Beim Besammlungsplatz traf Simon Lüdi mit extrem geschwollenem Bein ein, das er kaum belasten konnte.

Wir starteten das 1. Spiel gegen Kirchberg 2 mit der entsprechenden Taktik und konnten den 1. Satz ziemlich ausgeglichen gestalten, verloren ihn aber trotzdem. In den beiden folgenden Sätzen lief es besser für uns. Zur grossen Freude gewannen wir gleich beide.
Das 2. Spiel gegen Bolligen verlief ähnlich und mit dem gleichen Resultat wie im 1. Spiel.
Nun kam es zum Derby zwischen dem SATUS und STV. Da Simon bis jetzt nur die Anspiele machen konnte und wir wussten, dass er sicher vom SATUS vermehrt angespielt würde, stellten wir unser Spiel und die Taktik ein wenig um. Gegen die starken SATUS – Spieler hatten wir nichts zu verlieren, konnten Sie doch bis jetzt jedes Spiel für sich entscheiden und die beiden letzten, besonders beeindruckend. Im 1. Satz hielten wir recht gut mit und verloren schlussendlich nur knapp. Im 2. und 3. Satz lief dann alles für uns und wir gewannen beide Sätze. Dank einer hervorragenden Teamleistung und wohl eines der besten Spiele bis zum jetzigen Zeitpunkt, realisierten wir den ersten Sieg gegen Satus Roggwil.
Im letzten Spiel des Tages, gegen Kirchberg 3, galt es nun noch mal sich zu konzentrieren. Im Direktduell um den 3. Platz und somit der Finalrunden-Qualifikation etwas näher zu kommen, galt es nun, von Anfang an konzentriert zu spielen. Die beiden ersten Sätze dominierten wir und entschieden Sie zu unseren Gunsten. Im letzten Satz gerieten wir arg in Rückstand, konnten Ihn zwar nochmals ausgleichen, doch zu guter Letzt fehlte am Schluss etwas die Kraft und Kirchberg 3 holte den Satz für sich.
Satus Roggwil gewann seine restlichen Spiele souverän und ist somit bereits für die Finalrunde Qualifiziert.

Es stehen nun noch 2 Spiele auf dem Programm, in denen wir den 3. Platz und somit die Finalrunde aus eigener Hand sichern können. Diese Spiele inklusive Finalrunde finden am 8. Februar 2009 in Roggwil (Turnhalle Hofstätten) statt. Beide Roggwiler Mannschaften würden sich über Unterstützung sicherlich sehr freuen.

D. Lüdi

Für STV Roggwil spielten:

Angriff: Martin Grogg / Simon Lüdi
Zuspiel: Daniel Lüdi
Abnahme: Markus Hochstrasser / Thomas Mathys

Rangliste (alle 8 Spiele):

1. Satus Roggwil * 21
2. FBV Ostermundigen * 20
3. STV Roggwil 14
4. FBR Kirchberg 3 11
5. FBR Bolligen ** 4
6. FBR Kirchberg 2 ** 2

*) Qualifiziert für Finalrunde
**) Teilnehmer Hoffnungsrunde

Weitere Infos unter: tvroggwil.chfaustball-bern.ch

Kommentar verfassen

X
%d Bloggern gefällt das: