Korbball STV // Kategorie

Archiv nach Kategorie
29 Mai

Am Samstag, 25. Mai 2019 fand die 3. Runde der Korbballmeisterschaft in Pfaffnau statt. Der Wetterbericht hatte, wie im diesjährigen Frühjahr üblich, einen eher unbeständigen Samstag mit Regenschauer vorausgesagt – was sich schlussendlich auch bewahrheiten sollte. In unserem ersten Spiel des Tages hiess unser Gegner Bötzberg aus dem Kanton Aargau. Bötzberg führte die Meisterschaft vor dieser Runde mit 5 Siegen und einem Unentschieden souverän an. In der ersten Halbzeit wollte uns nicht viel gelingen und wir lagen zur Spielmitte mit 2 zu 6 hinten. In der zweiten Hälfte konnten wir uns markant steigern und waren kurz vor Schluss mit nur einem Korb im Hintertreffen. Mit der letzten Aktion des Spieles hatten wir die Chance auf den Ausgleich, jedoch wurde ein Penalty zu unseren Gunsten nicht gepfiffen, so dass wir mit 6:7 als Verlierer vom Platz gingen.

Vor unserem zweiten Spiel des Tages setzte kräftiger Regen ein. Das Spiel wurde dann auch nicht angepfiffen und man wartete, bis der Regen ein wenig abflachte. Die Spielfelder waren danach bereits extrem durchnässt und die Bedingungen um Korbball zu spielen waren schwierig. Das Spiel gegen Hausen am Albis fand dann gleichwohl statt und entwickelte sich nicht in unsere gewünschte Richtung. Wir lagen das ganze Spiel zurück und verloren am Schluss gegen den eigentlich ebenbürtigen Gegner mit 6:12. Die Leistung wiederspiegelte nicht unsere Leistungsfähigkeit und es war das schlechteste Spiel seit langer Zeit. Nach diesem Spiel wurde die Runde ganz abgebrochen und das 3. Spiel des Tages wurde nun an der ersten Runde der Rückrunde nachgeholt.

21 Mai

Am Samstag, 18. Mai 2019 fand die 2. Korbballrunde der diesjährigen Saison in Ramsen im Kanton Schaffhausen statt. Die Spiele sollten bereits vor einer Woche stattfinden, wurden jedoch aufgrund schlechten Wetters verschoben. Wir reisten noch ohne Punkte in die Ostschweiz, da wir an unserer Heimrunde in Roggwil mit einem Nuller in die Saison gestartet waren. Daher ging es nun darum, die ersten Punkte der Meisterschaft einzufahren.
Im ersten Spiel hiess der Gegner Wikon aus dem Kanton Luzern. Es war lange ein Duell auf Augenhöhe. Am Schluss hatten beide Teams die Chance auf den Sieg, vergaben jedoch die Möglichkeiten und so lautete am Schluss das Resultat 7:7 Unentschieden.
Der nächste Gegner war Erschwil. Erschwil stieg letzte Saison zusammen mit uns in die Nationalliga B auf und war somit ein Gegner, der schlagbar war. In der ersten Halbzeit entwickelte sich diese Partie dann auch zu einem spannenden Duell und es stand zur Mitte des Spieles bereits 8:8. In der zweiten Halbzeit war allerdings der Wurm drin und man erzielte nur noch 2 Körbe. Das war natürlich zu wenig und so gingen wir mit 10:13 als Verlierer vom Platz.
Im letzten Spiel des Tages hiess unser Gegner Meltingen auch aus dem Kanton Solothurn. Dieses Spiel entwickelte sich zu einem wahren Schützenfest und man gewann am Schluss deutlich mit 18:12. In diesem Spiel kamen vor allen unsere offensiven Qualitäten zum Ausdruck. Mit diesem Sieg konnten wir die rote Laterne in der Meisterschaft abgeben und sind nun auch resultattechnisch in unserer ersten Nationalliga B Saison angekommen.

05 Mai

Im Rekordtempo hatten wir dieses Jahr die ganze Infrastruktur aufgebaut, der schwarze Himmel verhiess nichts Gutes und wir wollten die Arbeiten noch im Trockenen erledigen. Als die ersten Sprinter/innen eintrafen, waren die Korbballteams schon seit drei Stunden am Spielen und die Festwirtschaft lief auch auf Hochtouren. Leider knackten wir dieses Jahr die magische 100er Teilnehmer-Marke nur ganz knapp nicht. Es blieben auffallend viele „Pfüderis“ Zuhause. Dafür konnten wir die ältesten Läufer/innen erstmals in je drei Serien einteilen. Das Niveau dieser beiden Kategorien stellte sich im Verlauf des Wettkampfes als sehr hochstehend heraus. Die Vorläufe endeten ohne Komplikationen, Stürze oder Verletzungen. Für das Pfüderirennen um 15:00 Uhr wurde im Spielplan extra eine viertelstündige Pause eingeplant, wir durften ein Korbballfeld von 40 Meter Länge für diesen Lauf benutzen. Die Finalläufe anschliessend waren sehr spannend und die Entscheidungen fielen zum Teil knapp aus.

Rangliste Sprint.Cup 2019

Nach dem Aufstieg im letzten Jahr durfte das Roggwiler Korbballteam heuer zum ersten Mal in der Nationalliga B starten. Uns bot sich sogleich die Gelegenheit, die erste Runde der Nationalliga A und B Meisterschaft in Roggwil durchzuführen. Diese nutzen wir dann auch und genossen somit Heimrecht. Um 10:30 begann unser NLB Abenteuer gegen den Absteiger aus der Nationalliga A, Hochwald-Gempen SO. Das aggressive Pressing des Gegners bereitete uns bei den widrigen und kalten Bedingungen Mühe und wir verloren unser erstes Spiel mit 5:12. Auch im zweiten Spiel gegen den anderen Absteiger aus der NLA, Nunningen aus dem Kanton Solothurn, ging es uns ähnlich. Wir konnten die teils guten Chancen nicht nutzen und verloren 6:10. Im letzten Spiel des Tages gegen das Team aus Eggethof TG waren zwei Schwächephasen des Korbballteam verantwortlich, dass man am Ende knapp mit 8:11 den Kürzeren zog. Zwischen den Spielen mussten immer wieder die Felder nachgezeichnet werden und so kam die Erholung zwischen den Spielen jeweils ein wenig zu kurz. Doch nun haben wir unsere ersten Eindrücke in der neuen Liga gesammelt und hoffen jetzt die ersten Punkte für die Meisterschaft einzufahren.

Quasi mit dem letzten Schlusspfiff im Korbball und Beginn der Rangverkündigung vom Sprint.Cup fing es richtig an zu regnen und später setzte auch noch der Schneefall ein. Der Wettergott – wohl ein Turner – war trotz der düsteren Prognosen auf unserer Seite gewesen. Vielen herzlichen Dank den Mitgliedern der Turnvereine für den super Einsatz!

03 Mai

Am Donnerstagabend, den 11. April starteten wir unser Korbballtrainingslager in Müntschemier. Es diente uns als Vorbereitung auf die erste Saison in der Nationalliga B. Nach der ersten Übungseinheit am Donnerstagabend, trainierten wir am Freitag den ganzen Tag. In den drei Einheiten wurde vor allem am Wurf gearbeitet sowie einzelne Spielzüge einstudiert. Da wir das Trainingslager zusammen mit dem TV Madiswil absolvieren durften, konnten wir jeweils auch Trainingsspiele machen, die uns mit Blick auf unsere erste Saison in der zweit höchsten Liga sehr viel bringen. Nach der Verköstigung am Abend und dem gemütlichen Beisammensein, ging es dann gleichwohl relativ schnell ins Bett, da am nächsten Tag das Turnier in Pieterlen anstand. Wir starteten dort in der Kategorie B in das Turnier. Es bot uns die ideale Gelegenheit einiges auszuprobieren, das uns in der Meisterschaft dann nützlich werden könnte. Man konnte dennoch drei der fünf Spiele gewinnen und belegte am Schluss den dritten Rang.

 

02 Apr

Hurra… nach einem Jahr ist es endlich soweit. Wir haben einen Sponsor für unser Korbballdress gefunden.

Diesen Sommer wird es in der NLB, seinen ersten Auftritt auf dem Korbballfeld haben, mit dem neuen Sponsor aus Chile.

Wir danken unserem Sponsor, Lerch Moritz (Hostel Casa Suiza), ganz herzlich für seine Unterstützung. Wir freuen uns schon jetzt, den neuen Sponsor an unserer Heimrunde am Samstag 04.05.2019 in Roggwil zu Präsentieren.

24 Feb

In der diesjährigen Wintersaison startet Roggwil mit je einer Mannschaft in der ersten, zweiten und dritten Liga. Die erste Mannschaft startete eher verhalten in die Meisterschaft. Von Runde zu Runde wurden die Leistungen allerdings gesteigert. Vor der Schlussrunde, die dieses Jahr wieder in der neu renovierten Turnhalle in Roggwil stattfand, hatte man die Chance, um die Podestplätze zu spielen. Das Podium wurde nach einem ärgerlichen Unentschieden gegen Hindelbank knapp verpasst und man belegte punktgleich mit dem dritt Platzierten den vierten Schlussrang. Unsere zweite Mannschaft zeigt in der zweiten Liga eine solide Saison. Man hatte die ganze Saison nichts mit einem allfälligen Abstieg zu tun, konnte jedoch auch nicht genügend Punkte sammeln, um aufzusteigen. Schlussendlich belegten auch sie den vierten Schlussrang. Das dritte Team in der dritten Liga war lange Zeit auf Aufstiegskurs. Das Team mit vielen jungen Spielern verspielte die Aufstiegsträume in den letzten zwei Runden. Am Schluss schaute gleichwohl ein guter dritter Platz heraus und die Aufstiegsplätze wurden nur um einen Punkt verpasst.

17 Jan

Schon während dem Verlauf der Wintermeisterschaft war absehbar, dass die Korbballer der U16 Roggwil zu den besten Teams der Liga gehörten. So startete das Team auch mit der besten Ausgangslage auf den Wintermeistertitel in die Schlussrunde in Langnau i. E. Das Team zog seine Leistung gekonnt durch und konnte so mit dem Wintermeistertitel einen ersten, grossen Erfolg in der Teamgeschichte feiern.

Die U14 beendete eine lehrreiche Saison mit teilweise sehr guten Spielen auf dem 7. Platz. Man beachte jedoch, dass die gegnerischen Teams meist einen Kopf grösser waren und man taktisch sowie technisch trotzdem gut mithalten konnte.

Das Leiterteam gratuliert allen Spielern zu den tollen Resultaten.

Willst auch du zum nächsten Siegerteam gehören? Dann komm unverbindlich ins nächste Training: Freitags während der Schulzeit zwischen 18:00-19:00 (7.-9. Klasse) bzw. 19:00-20:00 (1.-6. Klasse).

18 Dez
Zwei Mannschaften nahmen am diesjährigen Klauskorbballturnier von Arbon teil. Am Samstag startete die Mannschaft in der Kategorie C, wo man den 5. Platz von 14 Mannschaften erreichte. Am Sonntag nahm man noch am Turnier der Elitekategorie teil. Dort wurde uns leider unsere schlechte Chancenauswertung zum Verhängnis und man belegte den 9. Platz.
 
24 Sep

Das Korbballteam qualifizierte sich nach dem 2. Rang an der Sommermeisterschaft für die Aufstiegsspiele zur NLB in Niederbipp. Dabei ergab sich die erstmalige Gelegenheit für einen Aufstieg in die zweithöchste Liga. Das erste Gruppenspiel endete gegen Meltingen (SO) unentschieden. Dies konnte als Erfolg gesehen werden, da Meltingen später als Sieger dieser Aufstiegsspiele hervorkam. Auch das zweite Spiel gegen Neukirch-Roggwil (TG) konnte nicht gewonnen werden und endete unentschieden. Als dann die nächsten zwei Spiele gegen Nunningen (SO) und Willisau jeweils mit einem Remis endeten, war die Hoffnung für die Qualifikation zur Finalrunde fast auf das Minimum gesunken. Doch da sich die anderen Mannschaften gegenseitig Punkte abnahmen, hatte man die Chance trotz 4 Unentschieden gegen Herblingen (SH) mit einem Sieg die Finalrunde zu erreichen. Dieses Spiel wurde dann nach einem frühen Rückstand gewonnen und man erreichte die Finalrunde der besten vier Mannschaften. Das erste Spiel in der Finalrunde wurde gegen das spielstarke Team aus Erschwil (SO) verloren. Danach ging es gegen Bipp noch um den dritten Platz an den Aufstiegsspielen. Dieser wurde dann auch mit einem Sieg erreicht. Da aber nur die besten zwei Mannschaften aufsteigen, war klar, dass es für den Aufstieg nicht gereicht hat. Bei der Siegerehrung wurde allerdings mitgeteilt, dass auch die Mannschaft auf dem 3. Platz aufsteigt, da sich eine Mannschaft aus der oberen Liga zurückgezogen hatte. Die Freude über diesen überraschenden Aufstieg war natürlich gross. Damit spielt Roggwil nächsten Sommer in der zweithöchsten Liga der Schweiz.

Rangliste Aufstiegsspiele

12 Sep

Mit etwas Glück qualifizierten sich die Roggwiler U16 Korbballer dieses Jahr für die Schweizermeisterschaft am 2.September in Brugg. Im ersten Spiel gegen Pieterlen hatte man wieder das berüchtigte Roggwiler ,,Erste Spiel Syndrom“ welches uns schon des öfteren Probleme bereitete. Nach einer misslungenen Ersten Halbzeit hinkten wir leider dem Resultat bis zum Ende des Spiels hinterher. Im Zweiten Spiel verlor man nach einer sehr guten Ersten Halbzeit gegen das Körperlich überlegende Hochwald-Gempen . Auch das dritte und das vierte Spiel verloren wir leider gegen das Zweitplatzierte Team aus Nunningen und das sehr Treffsichere Team aus Zihlschlacht. Im fünften Spiel hatten wir mehr Erfolg und holten uns den Sieg gegen Unterkulm-Boswil nach Hause. Nach der Gruppenphase spielten wir gegen Mältigen um die Plätze 9 und 10. Das Spiel war ziemlich ausgegelichen, jedoch begann man am Ende einem blöden Fehler und Mältigen konnte den Spielstand ausgleichen. So musste das Spiel schliesslich über ein Penaltywerfen entschieden werden. Dank den Treffsicheren Schützen konnten wir das Penaltywerfen ohne alle verfügbaren Schüsse geschossen zu haben in unsere Tasche stecken. Somit landeten wir auf dem 9. Schlussrang.

Das Ganze Leiterteam gratuliert dem U16 Team zu den erbrachten Leistungen an dieser Schweizermeisterschaft, welche in der Kategorie U16 ein wirklich erstaunlich hohes Niveau besass.

Falls du ebenfalls Interesse hast an den Erfolgen des Roggwiler Korbball-Teams teilzunehmen kannst du gerne ein Probetraining besuchen.

Das Training findet jeweils am Freitag Abend statt.

Ab Jahrgang 2007-2003 um 18:00-19:00.
Für die jüngeren findet das Training von 19:00-20:00 statt

 

X