DTV Roggwil // Kategorie

Archiv nach Kategorie
24 Apr

Dieses Jahr führten der DTV und der STV das traditionelle Turnwochenende erstmals zusammen in Roggwil durch. Um uns auf die bevorstehenden 2 Tage einzustimmen, starteten wir Turnerinnen und Turner bereits am Freitagabend mit einem abwechslungsreichen Spielabend.

Am kommenden Morgen begannen wir pünktlich um 12.30 Uhr mit dem Einturnen. Das Wetter zeigte sich zu Beginn recht freundlich, so dass wir uns draussen aufwärmen konnten. Um uns optimal auf die bevorstehenden Verbandsmeister-schaften vom 7. Mai 2005 sowie auf das Turnfest im Juni vorzubereiten, war das heutige Programm hauptsächlich auf die Turnfestdisziplinen ausgerichtet. Somit teilten wir uns in verschiedene Gruppen auf, um die verschiedenen Wettkampteile zu trainieren. Natürlich gabs auch für die Nichtturnfestteilnehmer ein spannendes Programm. Alex hatte für sie einen Dorf-OL organisiert, bei welchem verschiedene, teils auch unbekannte Ecken von Roggwil näher kennengelernt werden konnten, und bei welchem neben Orientierungssinn auch Kondition gefragt war.

Am späteren Nachmittag verschlechterte sich leider das Wetter, und es begann allmählich zu regnen. Doch dies hielt uns natürlich nicht davon ab, wieder einmal eine Pendelstafette zu laufen, oder die verschiedenen Posten des Fachtests Allround zu üben.
Nach den ersten schweisstreibenden Trainingsstunden freuten wir uns auf die bevorstehende wohlverdiente Zvieripause. Wir genossen die feinen Sandwiches, die Kuchen und die Früchte.

Schon bald gings auch schon mit dem 3. Wettkampfteil weiter. Die einen konnten sich draussen mit Fachtest Korbball, Schleuderball, 800m und Weitsprung beschäftigen, während die andere Gruppe im Trockenen ein anspruchsvolles Circuit durchlaufen konnte. Abgerundet wurde das abwechslungsreiche Samstagprogramm durch ein Spielturnier, bei welchem die Badmington-, Indiaca- und Beachball-Fans zum Zuge kamen.

Das Nachtessen sowie das Abendprogramm fanden dieses Jahr in der Turnhalle Bündtenacker statt. Wir Turnerinnen und Turner wurden mit feinen selbst zubereiteten Spaghettis überrascht. Für Unterhaltung sorgte Thomas Müller unter anderem mit einem Songratespiel, welches nach einer Punkte-Aufholjagd zugunsten der Damen entschieden wurde.

Sonntagmorgen früh um 7.30 Uhr gings dann schon wieder weiter. Trotz wenigen Schlafstunden standen die meisten von uns mehr oder weniger fit, aber doch recht pünktlich in der Halle. Einige beklagten sich über Muskelkater, wieder andere hatten eher andere Sorgen…(weshalb wohl?!).
An diesem Morgen konnten wir in 2 Gruppen etwas Spezielles ausprobieren. Die eine improvisierte zusammen mit Sandra Hochstrasser eine Gymnastikübung, während die andere Boden-, Reck- und Barrenübungen vorbereitete. Schlussendlich führten wir den Reigen alle zusammen zu Musik vor. Wir freuten uns, dass es trotz der kurzen Vorbereitungszeit ganz gut klappte.

Beim anschliessenden Américaine war für einmal nicht nur Schnelligkeit, sondern vor allem auch Geschicklichkeit gefordert. Nach dem Schlussdurchgang sahen wir mit Freude dem ruhigeren letzten Teil entgegen. Barbara Barnetta hatte ein Dehnungs-programm vorbereitet, bei welchem man sich gemütlich entspannen und darauf hoffen konnte, dass der Muskelkater sich am nächsten Morgen in Grenzen halten wird.

Herzlichen Dank an alle Leiterinnen und Leiter, welche für abwechslungsreiche Turnstunden gesorgt haben sowie an alle, welche für unser leibliches Wohl verantwortlich waren!

Tanja Grütter

21 Jan

Hauptversammlung des Damenturnvereins Roggwil vom 21. Januar 2005

Die Präsidentin Uschi Huber konnte an der Hauptversammlung des DTV Roggwil vom 21. Januar 2005 54 Aktiv-, Frei- und Ehrenmitglieder sowie 5 Gäste begrüssen.

Bei den Mitgliedermutationen konnte die Versammlung 5 neue Turnerinnen aufnehmen. Dem gegenüber stehen 11 Aus- bzw. Übertritte zu Passivmitgliedern. Der neue Mitgliederbestand weist somit 53 Frei- und Aktivmitglieder und 29 Ehrenmitglieder aus. Dazu kommen noch 108 turnende Jugendliche.

Die Jahresberichte 2004 wurden von der Präsidentin, der TK-Chefin sowie den einzelnen Spartenleiterinnen erstellt und durch die Versammlung genehmigt.

Die durch die Kassierin Monika Weber erläuterte Jahresrechnung 2004 schloss mit einem Verlust von Fr. 10’705.00 ab und wurde der Hauptversammlung durch die Rechnungsrevisorinnen zur Genehmigung vorgeschlagen. Das Budget für das Jahr 2005 weist einen Gewinn von Fr. 4’209.50 aus und wurde wie auch die Jahresrechnung 2004 durch die Versammlung ebenfalls genehmigt.

Das Tätigkeitsprogramm für das Jahr 2005 gestaltet sich wiederum sehr abwechslungsreich. Im Vordergrund stehen – nebst dem Besuch des Baselbieter Kantonalturnfestes in Thürnen – vor allem die Anlässe, welche wir als Organisatorin durchführen. Sei es der Sprint.cup, die Raclettestube oder die Turnervorstellung. Zudem nehmen wir an den Verbandsmeisterschaften in Utzenstorf und an verschiedenen Korbballturnieren teil. Auch gesellige Anlässe wie der Badihöck und der Waldhöck kommen nicht zu kurz. Erstmals wird in diesem Jahr mit dem STV Roggwil ein gemeinsames Turnwochenende durchgeführt.

Neben den oben erwähnten Anlässen, findet am 12./13. März 2005 der Getu-Tag mit rund 650 vorwiegend jugendlichen Turnerinnen und Turnern statt. Das OK steht unter der Leitung von Priska Güdel. Bereits anfangs Mai, nämlich am 05.05.2005 findet der nächste grössere Anlass statt. Die dezentrale Turnfahrt auf dem Gelände der Turnhalle Hofstätten wird durch das OK mit Sandra Hochstrasser an der Spitze organisiert.
Der Turnverband Bern Oberaargau-Emmental hat uns im Jahr 2003 den Zuschlag für die Durchführung des Mädchenjugitages 2006 erteilt. Als OK-Präsidentin wurde Monika Weber einstimmig von der Versammlung gewählt.

Nachdem der FTV und der STV an ihren Hauptversammlungen eine Woche zuvor, klar nein zur Schaffung eines gemeinsamen Vereins gesagt haben, erübrigte sich an unserer Versammlung eine Abstimmung darüber.

Renate Hirsiger, Protokollführerin, Daniela Josi, Beisitzerin, Monika Weber, Kassierin, und Kathrin Zähner, Sekretärin II haben aus dem Vorstand und Agnes Beck, TK-Sekretärin aus dem TK demissioniert. Silvia Müller schied als amtsältere Rechnungsrevisiorin aus. Erfreulicherweise konnten alle Ämter neu besetzt werden und folgende Turnerinnen wurden einstimmig in die verschiedenen Chargen gewählt:

  • Regula Glur, Protokollführerin
  • Monika Weber, Beisitzerin
  • Karin Röthlisberger, Sekretärin II
  • Carmen Loosli, Kassierin
  • Denise Schönenberger, Spartenchefin Getu als Ersatz für Priska Güdel, welche zusätzlich als Vize-TK-Chefin das Amt als Sekretärin übernimmt
  • Irene Grogg, Rechnungsrevisiorin

5 Turnerinnen konnten für 30, 25 und 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden. 5 Turnerinnen konnten für den fleissigen Turnbesuch (nicht mehr als 5 Mal fehlen pro Jahr) ausgezeichnet werden. Zudem wurden den abtretenden Leiterinnen sowie den ausscheidenden Raclettestube-OK-Mitgliedern für die geleistete Arbeit gedankt.
Aus der Versammlung wurde der Antrag gestellt Monika Neuenschwander zum Ehrenmitglied zu ernennen. Monika Neuenschwander hatte einige Jahre im Vorstand als Sekretärin I mitgewirkt und in den letzten 4 Jahren die Hauptverantwortung für die Raclettestube wahrgenommen. Die Stimmberechtigten verliehen Monika Neuenschwander mit der erforderlichen Mehrheit die Ehrenmitgliedschaft.

Kurz vor Schluss der knapp zwei Stunden dauernden Hauptversammlung, stellten sich erfreulicherweise Marion Torresan als Fahnenträgerin und Sabrina Schönenberger als Vize-Fahnenträgerin zur Verfügung, nachdem diese beiden Funktionen seit einem Jahr vakant waren.

Irene Hegi

X