NLB // Tag

Archiv nach Tag
19 Sep

Die Rückrunde unserer ersten Nationalligasaison startete am 10. August in Erschwil im Kanton Solothurn. Das Wetter, das uns in der Hinrunde nicht immer wohlgesinnt war, war auch bei dieser Runde nicht gerade ideal. Die Begegnungen wurden wegen Regens um etwa 1 Stunde nach hinten verschoben. Als dann sich der Niederschlag legte, konnte Korbball gespielt werden. An diesem Tag hatten wir 4 Spiele, da wir noch eines aus der Vorrunde nachholen mussten. Wir traten an diesem Tag nur gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte an. Die ersten drei Spiele des Tages gingen dann leider auch allesamt verloren. Im letzten Spiel, gegen Eggethofen TG konnte man noch die letzten Reserven an diesem kräfteraubenden Tag mobilisieren und errang ein 10:10 Unentschieden. An der nächsten Runde in Madiswil mussten wir möglichst viele Punkte sammeln, um noch Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. Die Begegnungen gegen Wikon LU und Erschwil gingen jeweils knapp verloren. Die letzte Partie des Tages konnte man gegen Meltingen SO nach einem packenden Fight gewinnen. Leider stand gleichwohl bereits nach diesen Begegnungen fest, dass wir den direkten Klassenerhalt nicht mehr schaffen konnten. Nun ging es darum, an der Schlussrunde in Aarwangen die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zu erreichen. Wir nahmen die Schlussrunde mit einem Punkt Vorsprung gegenüber dem direkten Konkurrenten Meltingen in Angriff. Als erstes ging es gegen den Leader als Bötzberg AG ans Werk. In einem spannenden Spiel gelang uns eine gute Leistung und wir belohnten uns mit einem Unentschieden. Das zweite Spiel des Tages ging leider verloren, jedoch konnten wir im dritten Spiel gegen Studen-Brügg noch einen Punkt mitnehmen. Somit verteidigten wir unseren Platz in der Meisterschaft vor Meltingen und erreichten den 9. Platz in unserer ersten Saison in der Nationalliga B. Nun kämpfen wir an den Auf- Abstiegsspielen um den Ligaerhalt, damit die erste Mannschaft auch in der nächsten Sommersaison in der zweithöchsten Schweizer Liga antreten kann.

Auch eine zweite Roggwiler Korbballmannschaft nahm diesen Sommer an einer Korbballmeisterschaft teil. Die Mannschaft trat mit vielen jungen und ein paar erfahrenen Spielern in der kantonalen 1. Liga an. Man kämpfte lange vergebens um Punkte. Doch an der Schlussrunde wurde unser Kampfgeist belohnt und man erkämpfte sich den einzigen Punkt gegen den sonst verlustpunktfreien Leader aus Hindelbank. Die Saison war vor allem da, damit die jungen Spieler Erfahrungen im Erwachsenenbereich sammeln konnten. Dies gelang und man sah die positive Entwicklung des Teams von Spiel zu Spiel.

29 Mai

Am Samstag, 25. Mai 2019 fand die 3. Runde der Korbballmeisterschaft in Pfaffnau statt. Der Wetterbericht hatte, wie im diesjährigen Frühjahr üblich, einen eher unbeständigen Samstag mit Regenschauer vorausgesagt – was sich schlussendlich auch bewahrheiten sollte. In unserem ersten Spiel des Tages hiess unser Gegner Bötzberg aus dem Kanton Aargau. Bötzberg führte die Meisterschaft vor dieser Runde mit 5 Siegen und einem Unentschieden souverän an. In der ersten Halbzeit wollte uns nicht viel gelingen und wir lagen zur Spielmitte mit 2 zu 6 hinten. In der zweiten Hälfte konnten wir uns markant steigern und waren kurz vor Schluss mit nur einem Korb im Hintertreffen. Mit der letzten Aktion des Spieles hatten wir die Chance auf den Ausgleich, jedoch wurde ein Penalty zu unseren Gunsten nicht gepfiffen, so dass wir mit 6:7 als Verlierer vom Platz gingen.

Vor unserem zweiten Spiel des Tages setzte kräftiger Regen ein. Das Spiel wurde dann auch nicht angepfiffen und man wartete, bis der Regen ein wenig abflachte. Die Spielfelder waren danach bereits extrem durchnässt und die Bedingungen um Korbball zu spielen waren schwierig. Das Spiel gegen Hausen am Albis fand dann gleichwohl statt und entwickelte sich nicht in unsere gewünschte Richtung. Wir lagen das ganze Spiel zurück und verloren am Schluss gegen den eigentlich ebenbürtigen Gegner mit 6:12. Die Leistung wiederspiegelte nicht unsere Leistungsfähigkeit und es war das schlechteste Spiel seit langer Zeit. Nach diesem Spiel wurde die Runde ganz abgebrochen und das 3. Spiel des Tages wurde nun an der ersten Runde der Rückrunde nachgeholt.

21 Mai

Am Samstag, 18. Mai 2019 fand die 2. Korbballrunde der diesjährigen Saison in Ramsen im Kanton Schaffhausen statt. Die Spiele sollten bereits vor einer Woche stattfinden, wurden jedoch aufgrund schlechten Wetters verschoben. Wir reisten noch ohne Punkte in die Ostschweiz, da wir an unserer Heimrunde in Roggwil mit einem Nuller in die Saison gestartet waren. Daher ging es nun darum, die ersten Punkte der Meisterschaft einzufahren.
Im ersten Spiel hiess der Gegner Wikon aus dem Kanton Luzern. Es war lange ein Duell auf Augenhöhe. Am Schluss hatten beide Teams die Chance auf den Sieg, vergaben jedoch die Möglichkeiten und so lautete am Schluss das Resultat 7:7 Unentschieden.
Der nächste Gegner war Erschwil. Erschwil stieg letzte Saison zusammen mit uns in die Nationalliga B auf und war somit ein Gegner, der schlagbar war. In der ersten Halbzeit entwickelte sich diese Partie dann auch zu einem spannenden Duell und es stand zur Mitte des Spieles bereits 8:8. In der zweiten Halbzeit war allerdings der Wurm drin und man erzielte nur noch 2 Körbe. Das war natürlich zu wenig und so gingen wir mit 10:13 als Verlierer vom Platz.
Im letzten Spiel des Tages hiess unser Gegner Meltingen auch aus dem Kanton Solothurn. Dieses Spiel entwickelte sich zu einem wahren Schützenfest und man gewann am Schluss deutlich mit 18:12. In diesem Spiel kamen vor allen unsere offensiven Qualitäten zum Ausdruck. Mit diesem Sieg konnten wir die rote Laterne in der Meisterschaft abgeben und sind nun auch resultattechnisch in unserer ersten Nationalliga B Saison angekommen.

03 Mai

Am Donnerstagabend, den 11. April starteten wir unser Korbballtrainingslager in Müntschemier. Es diente uns als Vorbereitung auf die erste Saison in der Nationalliga B. Nach der ersten Übungseinheit am Donnerstagabend, trainierten wir am Freitag den ganzen Tag. In den drei Einheiten wurde vor allem am Wurf gearbeitet sowie einzelne Spielzüge einstudiert. Da wir das Trainingslager zusammen mit dem TV Madiswil absolvieren durften, konnten wir jeweils auch Trainingsspiele machen, die uns mit Blick auf unsere erste Saison in der zweit höchsten Liga sehr viel bringen. Nach der Verköstigung am Abend und dem gemütlichen Beisammensein, ging es dann gleichwohl relativ schnell ins Bett, da am nächsten Tag das Turnier in Pieterlen anstand. Wir starteten dort in der Kategorie B in das Turnier. Es bot uns die ideale Gelegenheit einiges auszuprobieren, das uns in der Meisterschaft dann nützlich werden könnte. Man konnte dennoch drei der fünf Spiele gewinnen und belegte am Schluss den dritten Rang.

 

24 Sep

Das Korbballteam qualifizierte sich nach dem 2. Rang an der Sommermeisterschaft für die Aufstiegsspiele zur NLB in Niederbipp. Dabei ergab sich die erstmalige Gelegenheit für einen Aufstieg in die zweithöchste Liga. Das erste Gruppenspiel endete gegen Meltingen (SO) unentschieden. Dies konnte als Erfolg gesehen werden, da Meltingen später als Sieger dieser Aufstiegsspiele hervorkam. Auch das zweite Spiel gegen Neukirch-Roggwil (TG) konnte nicht gewonnen werden und endete unentschieden. Als dann die nächsten zwei Spiele gegen Nunningen (SO) und Willisau jeweils mit einem Remis endeten, war die Hoffnung für die Qualifikation zur Finalrunde fast auf das Minimum gesunken. Doch da sich die anderen Mannschaften gegenseitig Punkte abnahmen, hatte man die Chance trotz 4 Unentschieden gegen Herblingen (SH) mit einem Sieg die Finalrunde zu erreichen. Dieses Spiel wurde dann nach einem frühen Rückstand gewonnen und man erreichte die Finalrunde der besten vier Mannschaften. Das erste Spiel in der Finalrunde wurde gegen das spielstarke Team aus Erschwil (SO) verloren. Danach ging es gegen Bipp noch um den dritten Platz an den Aufstiegsspielen. Dieser wurde dann auch mit einem Sieg erreicht. Da aber nur die besten zwei Mannschaften aufsteigen, war klar, dass es für den Aufstieg nicht gereicht hat. Bei der Siegerehrung wurde allerdings mitgeteilt, dass auch die Mannschaft auf dem 3. Platz aufsteigt, da sich eine Mannschaft aus der oberen Liga zurückgezogen hatte. Die Freude über diesen überraschenden Aufstieg war natürlich gross. Damit spielt Roggwil nächsten Sommer in der zweithöchsten Liga der Schweiz.

Rangliste Aufstiegsspiele

13 Sep

Feldsaison 2018

Mit drei Temas absolvierte FB Roggwil die diesjährige Feldsaison. Erstmals konnte neben der ersten und zweiten Mannschaft auch ein Frauen Team gestellt werden.

Die erste Mannschaft strebte in der zweiten NLB Saison einen Mittelfeldplatz an. Diverse Absenzen und Verletzungen während der ganzen Saison erschwerte das angestrebte Ziel aber erheblich. So kämpfte unser Team von Beginn weg um die Punkte, welche leider aus blieben. Obwohl man in der Mehrheit der Spiele durchaus mit den Gegnern mithalten konnte. Mit gerade 4 Punkten in der ganzen Saison, musste FBR 1 sich schlussendlich mit dem letzten Platz begnügen und steigt somit in die 1. Liga ab.

Im Schweizercup war wie letztes Jahr bereits in den 1/16-Finals Endstation.

Unsere zweite Mannschaft startete in der 2. Liga. Hier galt es die „neuen“ Spieler weiter zu entwickeln und die Stabilität im Team zu erhöhen. Auch dieses Jahr musste noch Lehrgeld bezahlt werden, welches sich in Zukunft sicher positiv auswirken wird.

Das neu formierte Damenteam unternahm die ersten Gehversuche in der 1. Liga. Von Beginn weg konnten Sie sich im Mittelfeld platzieren. Für die Qualifikation zur Finalrunde der besten drei Teams fehlte am Schluss ein Sieg. In der Relegationsrunde waren dann leider die vorgesehenen Schlagfrauen abwesend und so resultierte am Ende der 5. Platz in der ersten Saison.

An diversen Turnieren hat sich FB Roggwil präsentiert und somit etwas mehr den Spass am Spiel, als der unbändige Siegeswillen in den Vordergrund gestellt.

Hallensaison 2018 / 2019

Ab Mitte November startet bereits wieder die Hallenmeisterschaft. Diverse Turniere werden in der Vorbereitung genützt um die entsprechende Form für die Saison zu finden. Unter anderem auch das Heimturnier, der alljährlich stattfindende Hürlimanncup, welcher am 11.11.18 stattfindet.

Mit dem ersten-, zweiten-, Veteranen- und Frauen-Team ist FB Roggwil gleich mit vier Mannschaften in diversen Ligen vertreten.

Wir möchten hiermit der Gemeinde Roggwil herzlich danken, dass Sie uns die Plätze jeweils in top Zustand bereitgestellt hat. Unseren Sponsoren danken wir für ihre Loyalität und die Begeisterung, etwas dem Faustballsport und FB Roggwil zu geben. Weiter danken wir allen Fans, welche uns an den Runden jeweils tatkräftig unterstützen und hoffen, dass wir euch auch in Zukunft attraktiven Faustballsport bieten können.

FB Roggwil ist für alle, ob jung, bereits etwas älter, männlich oder weiblich steht’s offen und freut sich weitere FaustballspielerInnen auszubilden und für den Sport zu begeistern.

Unsere Trainings sind jeweils am Mittwoch von 19:30 – 21:30 Uhr in der Turnhalle Bündtenacker.

*** WIR FREUEN UNS AUF DICH! ***

Infos und Resultate wie immer unter:

www.swissfaustball.ch / www.faustball-bern.ch / www.fbroggwil.ch

09 Okt

Viel umjubelt war letztes Jahr der Aufstieg von FB Roggwil in die NLB. Gleichzeitig war aber auch klar, dass mit dem erreichten Ziel auch der Aufwand grösser und die Feldsaison 2017 sicher nicht einfach werden würde.
Ein neues Sponsorenkonzept wurde ausgearbeitet, welches sehr gut Anklang fand und so war der finanzielle Teil bereits frühzeitig gesichert.
Sportlich nahm FB Roggwil diese Herausforderung an und stellte nach ein paar Spielen fest, dass man in dieser Liga durchaus mithalten kann. Ja, wenn das Team sich zum Teil nicht selbst im Weg gestanden wäre, hätte unsere 1. Mannschaft den Ligaerhalt durchaus frühzeitig sichern können.
So kam es dann aber, dass man als 8. platzierte, von 9 Teams noch in die Barrage musste und gegen Neuendorf 2 und Schneisingen um den Ligaerhalt kämpfte.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann FB Roggwil beide Spiele und verbleibt somit auch in der Feldsaison 2018 in der zweithöchsten Liga der Schweiz.

Sehr erfreulich war, dass diese Feldsaison wieder eine zweite Mannschaft mit zum Teil neu für diesen Sport begeisterten Spielern und Spielerinnen bestritten werden konnte. Sicher musste hier noch einiges Lehrgeld bezahlt werden, machte es aber sehr Freude dem etwas jüngeren und motiviert Team zuzuschauen.
An diversen Turnieren hat sich FB Roggwil präsentiert und somit etwas mehr den Spass am Spiel,als der unbändige Siegeswillen in den Vordergrund gestellt.

Hallensaison 2017 / 2018

Bereits steht die Hallensaison vor der Tür. Diverse Turniere werden in der Vorbereitung genützt um die entsprechende Form für die Saison zu finden. Unter anderem auch das Heimturnier, der alljährlich stattfindende Hürlimanncup, welcher dieses Jahr wegen der Hallensanierung in Langenthal (Kreuzfeld) am 12.11.17 stattfindet.
Unsere 1. Mannschaft nimmt dann die 1. Liga am 18.11.17 und unsere 2. Mannschaft in der 2. Liga am 14.11.17 die Meisterschaft in Angriff.
Das Ziel beider Teams wird sein, sich in der vorderen Tabellenhälfte festzusetzen.

Wir möchten hiermit der Gemeinde Roggwil herzlich danken, dass Sie uns die Plätze jeweils in top Zustand bereitgestellt haben. Unseren Sponsoren danken wir für ihre Loyalität und die Begeisterung, etwas dem Faustballsport und FB Roggwil zu geben. Weiter danken wir allen Fans, welche uns an den Heimrunden jeweils tatkräftig unterstützen und hoffen, dass wir euch auch in Zukunft attraktiven Faustballsport bieten können.

FB Roggwil ist für alle, ob jung, bereits etwas älter, männlich oder weiblich steht’s offen und freut sich weitere FaustballspielerInnen auszubilden und für den Sport zu begeistern.

Unsere Trainings sind jeweils am Mittwoch von 19:30 – 21:30 Uhr in der Turnhalle Bündtenacker.

*** WIR FREUEN UNS AUF DICH! ***

14 Sep

Mit der gestrigen-Barrage Runde unserer ersten Mannschaft ging eine anstrengede Feldsaison zu Ende.

Etliche Turniere wurden dabei erfolgreich besucht. Unsere zweite Mannschaft welche auf diese Saison neu formiert wurde, konnte sich in der 2. Liga beweisen und unsere erste Mannschaft schaffte an der gestrigen Barrage-Runde mit zwei Siegen den Ligaerhalt in der NLB.

Ein ausführlicher Bericht der Feldsaison folgt.

15 Mai

FB Roggwil hat sich im Vorfeld mit intensiven Trainingseinheiten auf die Meisterschaft vorbereitet. Mit dem Bewusstsein, dass hier nur mit top Leistungen etwas zu holen ist, startete unser Eins dann am 7. Mai in die Meisterschaft.
Gegen das ebenfalls neu formierte Team Oberentfelden 2 rechnete man sich durchaus Chancen aus. Leider war die Nervosität im ersten NLB Spiel so hoch, dass man sich am Schluss mit einem 3:1 geschlagen geben musste. Im zweiten Spiel gegen den Mitaufsteiger Hochdorf lief es dann um einiges besser. Schlussendlich wurde Roggwil aber ebenfalls mit 3:2 besiegt.

Fazit aus der ersten Runde: Es wären Punkte drin gelegen .

An der 2. Runde wollte man es besser machen. Und dies gelang im ersten Spiel. Nach 5 hart umkämpften Sätzen bezwang man Alpnach mit 3:2. Im zweiten Spiel gegen Würenlos kam dann wieder die Ernüchterung. Leider verpassten es die Roggwiler im 4. Satz, gleich 3 Matchbälle nicht zu verwerten. Dies beflügelte dann natürlich die Würenloser, welche den 5. Satz gleich mit 11:4 gewannen und somit das Spiel für sich entschieden.

Fazit aus der zweiten Runde: Auch hier wäre mehr drin gelegen. Wichtige Erkenntnisse müssen nun im Training umgesetzt werden, damit Roggwil diese Spiele für sich entscheiden kann.

Im Schweizer-Cup zeigte uns der Schweizermeister und Cupsieger Wigoltingen unsere Grenzen auf und wir verloren das Spiel mit 0:5. 

FB Roggwil 2 startet am 7. Juni mit einer Heimrunde in die 2. Liga Meisterschaft. Auch unser Zwöi ist top motiviert um erfolgreich in die Saison zu starten.

Beide Teams werden Zeitgleich noch den Berner-Cup in Angriff nehmen und hoffen möglichst weit in diesem Wettbewerb zu kommen.

X