Schweizermeister // Tag

Archiv nach Tag
24 Sep

Schweizermeister und Erfolgreiche Titelverteidigung

Nach der sehr erfolgreichen Saison bei den Aktiven (1. Platz am Elgg-Cup, Turnfestsieger am VTF in Langnau und 4. Platz am Rothrister-Cup) findet am Samstag, 22.09. der Höhepunkt statt – Die Schweizermeisterschaften im Gymnastik Einzel und zu Zweit.

Bei Sonnenschein, mit Vorfreude und leichter Nervosität reisen der Coach und ich ins basellandschaftliche Liestal. Nach der herzlichen Begrüssung melden Simon Hasler (TV Gelterkinden) und ich uns für den Wettkampf Block E und F an. Die Zeit bis unserem Wettkampfeinsatz verbringen wir mit Zuschauen den tollen und hochstehenden Vorführungen.

Wettkampf: Block E – Gymnastik ohne Handgerät

Um 13:15 Uhr können wir auf dem blauen Teppich (12x12m) kurz einturnen. Die anschliessende Präsentation haben wir schlichtweg vergessen. Wer ist hier nervöser, der Coach oder wir, mh?!

Der Start ist um 13:30 Uhr. Da wir erst als 34. und Letzte am Start sind, haben wir für die Vorbereitung reichlich Zeit. Wettkampf Zeit: 15:09 Uhr – Können wir unser Programm genauso turnen, wie wir es x-mal in der Turnhalle trainiert haben? Können wir die Tipps von Kusi umsetzten? Mit Unterstützung vom Publikum zeigen wir unsere Gymnastik ohne Handgerät mit voller Hingabe und Freude. Mit einem super Gefühl verlassen wir den Teppich. Und, haben wir die WertungsrichterInnen überzeugt? Ja, mit einer hohen Note von 9.74 werden wir belohnt!

Wettkampf: Block F – Gymnastik mit unkonventionellem Handgerät

Im Frühling haben wir uns spontan entschieden, ein zweites Programm einzustudieren. Es musste aber mit einem Handgerät sein. Die klassischen HG’s (Ball, Reif, Keulen und Band) sind sehr schwierig. Somit haben wir uns für ein unkonventionlles Handgerät (eine 1.50 m grosse Stoffpuppe) entschieden.

Um 15:15 Uhr können wir mit unseren Puppen auf dem blauen Teppich (12x12m) kurz einturnen. Die anschliessende Präsentation verpassen wir diesmal nicht.

Start ist um 15:30. Wir sind als 22. an der Reihe. Es bleibt zum Glück noch Zeit, uns mit den Puppen vorzubereiten. Wettkampf Zeit: 16:33 Uhr – Unser Motto: Geniesssen und die ZuschauerInnen unterhalten. Können wir auch das Wertungsgericht überzeugen? Das Publikum dankt es uns mit ein paar Lacher während der Vorführung, mit anschliessenden Applaus und die WertungsrichterInnen mit der fantastischen Note 9.50!

Nach der Vorrunde sind wir 1. Ohne HG und 2. Mit HG von 10 teilnehmenden Paaren. Die Noten liegen alle nahe beisammen. Aber Achtung, im Final beginnt alles wieder bei 0…

Wettkampf: Final 18:30 Uhr

Um 18:15 Uhr können wir rasch einturnen. Anschliessend ist der Einmarsch aller FinalteilnehmerInnen, welche namentlich dem Publikum sowie den Wertungsrichtern vorgestellt werden.

Mit den Puppen sind wir als 4. und ohne Handgerät als 16. an der Reihe. Unsere beiden letzten Auftritte in diesem Jahr geniessen wir in vollen Zügen. Gespannt warten wir auf die Siegerehrung um 20:00 Uhr

Zu unserer grossen Überraschung gewinnen wir mit den Puppen die Bronce-Medaille (9.50). Silber geht an DTV Muhen mit HG (9.54). Die goldene Medaille (9.71) dürfen wir mit grossen Stolz entgegennehmen. Den Schweizermeistertitel im Gymnastik zu Zweit 35+ haben wir somit erfolgreich verteidigt.

Die frisch gekürten SchweizermeisterInnen werden mit der Auszeichnung geehrt und die Nationalhymne bildet den Abschluss der Schweizermeisterschaften 2018.

Wir sind überwältigt, unendlich Stolz und mega Happy!

DANKE:

  • Coach Kusi: für den letzten Schliff und für die Begleitung
  • Fähnrich Philipp: für deinen spontanen Einsatz
  • Meinen Eltern, Pascal, Philipp und Cécile für die Unterstützung vor Ort
  • Allen Daumen- und Zehendrücker und für die vielen Glückwünsche

Für die Gymnastik

Sandra Hochstrasser

Rangliste SM Gymnastik

09 Okt

Projekt TV Gelterkinden / DTV Roggwil – Gymnastik zu Zweit

Nach der sehr erfolgreichen Saison bei den Aktiven (3. Platz am Chläggi-Cup, Turnfestsieger am OTF in Reichenbach und 2. Platz am Rothrister-Cup) findet am Sonntag, 24.09. der Höhepunkt statt – Die Schweizermeisterschaften im Gymnastik Einzel und zu Zweit in Bad Ragaz!

Anreise am Samstag, 23.09. – Übernachtung in Landquart

Sonntag, 24.09. – Wettkampftag

05:30 Uhr: Tagwache, Duschen, zwei Kafis und dann ab nach Bad Ragaz.

06:45 Uhr: Anmeldung Wettkampf (Verspätetes Eintreffen hat den Ausschluss aus dem Wettkampf zur Folge!).

07:15 Uhr: Einmarsch und Vorstellung der Turnenden vor den Zuschauern und WertungsrichterInnen, anschliessend Einturnen auf dem blauen Teppich (12x12m).

07:30-10:10 Uhr: Warten, Aufwärmen, die Gymnastik ein paar Mal geturnt, umziehen und im Bereitschaftsraum warten.

10:30 Uhr: als 63. von 72 Darbietungen sind wir endlich an der Reihe. Aufstellen und ohne Musikprobe beginnen wir mit unserem Programm. Etwas irritiert von der leisen Musik aber nicht weniger motiviert turnen wir unsere Gymnastik. Die Zuschauer unterstützen uns lautstark und die Musik wird doch noch aufgedreht 😉 Nach 3min15sek steht bereits die Schlusspose. Wir sind total Happy und mit einem super Gefühl verlassen wir die Bühne.

11:15 Uhr: Die fantastische Note von 9.53 reicht für den Finaleinzug!

12:00 Uhr: Mittagessen – Schnitzelbrot für Simon, Pommes Frites mit Ketchup und Mayo für d’Sändle 😉

15:27 Uhr: Einmarsch aller FinalteilnehmerInnen, welche namentlich dem Publikum sowie den Wertungsrichtern vorgestellt werden. Kurzes Einturnen.

16:00 Uhr: Als 7. Finalisten sind wir an der Reihe. Den letzten Auftritt in diesem Jahr geniessen wir in vollen Zügen.

17:00 Uhr: Einmarsch und Siegerehrung. Die Bronze- (Note 9.26) sowie die Silbermedaille (Note 9.40) gehen ins Tessin. Die goldene Medaille (Note 9.60) geht an TV Gelterkinden und DTV Roggwil. Somit sind wir unerwartet Schweizermeister im Gymnastik zu Zweit in der Kategorie 35+.

Die frisch gekürten SchweizermeisterInnen werden mit der Auszeichnung geehrt und die Nationalhymne bildet den Abschluss der Schweizermeisterschaften 2017.

18:30 Uhr: Nach einem langen, aber erfolgreichen Tag geht’s überglücklich nach Hause.

DANKE:

  • Allen Daumen- und Zehendrücker
  • Für die vielen Glückwünsche
  • Coach Kusi, der uns den letzten Schliff und „öppe no e Kick is Füdli“ verpasst hat 😉
  • Pascal à einfach für alles
  • Dem Bike-Team Muemetu (Chäschpu, Chrigu,Thömu u Willu) für die spontane Unterstützung vor Ort
X