STV // Tag

Archiv nach Tag
10 Dez

Wie sieht ein Samstagabend bei einer „normalen“ Familie aus? Was passiert im Wohnzimmer der Familie Trömp? Läuft im Fernseher einmal mehr nichts spannendes? Diese Fragen wurden in den Vorstellungen der Tunrvereine Roggwil am Wochenende vom 2. und 3. Dezember unter dem Moto „TV-Abend“ auf lustige Art und Weise beantwortet.
Die Kinder des ELKI eröffneten mit dem ersten Reigen zum „Sandmännchen“ die Show. Nach der Tagesschau, Meteo und dem Tatort, leisteten auch die Mädchen und Knaben der Jugi und des Geräteturnens einen Beitrag und verzauberten das Publikum unter anderem mit dem vom Klavier begleiteten Lied „Ewigi Liebi“. Natürlich durften auch nostalgische Momente nicht fehlen. So versetzten die Frauen des FTV und die Männer der MR das Publikum mit ihren alten Klassikern ein bisschen zurück in die Vergangenheit. Mit den Beiträgen zum Mega Blockbuster und den Benissimo-Friends wurde die Show abgerundet.
Wiederum konnten einige TurnerInnen für ein paar Theaterrollen oder als Akteure in einem der vielen Videos motiviert werden. Mit viel Witz und schauspielerischem Können wurde den Zuschauern dadurch zwischen den Reigen das eine oder andere Schmunzeln und herzhafte Lachen entlockt.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön den Zuschauern, ReigenleiterInnen, Zwischentextverantwortlichen und Zwischentextsprechern, Video-Akteuren, Bühnenbauern, Lichtverantwortlichen, Turnerinnen und Turnern, dem OK und allen Helfern, die zum Erfolg des TV-Abends beigetragen haben.

no images were found

11 Apr

Am Samstag 9. April um 08.00 Uhr trafen sich 20 Mitglieder des STV Roggwil beim Werkhof der Burgergemeinde Roggwil. Wie jedes Jahr fand das Holzen bei der Burgergemeinde Roggwil statt. Ziel ist es, den Brennholzspeicher bei der Burgerhütte zu füllen. Die vom Alter her gut durchmischte Truppe (1 Jugeler, 12 Aktive und 8 Männerriegeler) machte sich daran 10 Steher Holz zu spalten. Das eher kühlere aber trockene Wetter und die hohe Anzahl an Mitgliedern waren wohl verantwortlich, dass bereits bei der z`Nüni Pause um 10.00 Uhr 8 Steher Holz gespalten waren. So war es nicht verwunderlich, dass bereits um die Mittagszeit der Holzspeicher um 10 Steher erweitert wurde und hoffentlich für ein Jahr Brennholz hergibt. Anschliessend gab es noch Speis und Trank.

Stefan Loosli

X