VaterSohn / MutterTochter Wettkampf // Tag

Archiv nach Tag
04 Jul

Dieser Frühling war für die Mädchen und Knaben Jugi Roggwil vollgepackt mit Wettkämpfen und grossartigen Erfolgen. Die Eltern der Jugeler waren oft mit dabei und feuerten ihre Kinder an. Um ihnen einen Einblick in eine Wettkampfsituation zu verschaffen führt die Jugi jedes Jahr den Vater-Sohn, Mutter-Tochter Wettkampf durch. Bei diesem Wettkampf arbeiten die Jugeler mit einem Elternteil oder Verwandten eng zusammen. Der Anlass spielte sich in diesem Jahr am 23. Juni 2018 bei perfekten Wetterbedingungen ab. Die sieben abwechslungsreichen Disziplinen fanden in und um die neu renovierte Turnhalle Hofstätten statt und waren geprägt von Geschicklichkeit, Feingefühl und natürlich Geschwindigkeit. Darunter zählte zum Beispiel Bagger oder Gokart fahren, Gegenstände ertasten und erriechen oder ein Parkour mit Wasserballons zu bestreiten. Nach dem Kräftemessen gab es ein reichliches Abendessen mit Fleisch vom Grill, sowie verschiedene Salate. Anschliessend folgte die Rangverkündigung, bei den Mädchen gewann Leandra Grütter und bei den Knaben Malo Lüdi. Bevor das Dessertbuffet eröffnet wurde, wurde der Jugeler des Jahres, Marco Glur, verkündet.

Besten Dank den Jugileiterinnen und Jugileitern, sowie den anderen Helfern für den gelungenen Anlass.

Die Jugihauptleiters Sofie und Christoph

21 Jul

Nur eine Woche nach dem Turnfest Organisierte die Jugi den traditionellen Vater-Sohn / Mutter-Tochter Wettkampf. Die Jugeler bestritten entweder zusammen mit der Mutter oder dem Vater einen aus sieben unterschiedlichen Disziplinen bestehenden Wettkampf. Ob Kondition, Koordination, Geschicklichkeit, Schnelligkeit oder allgemeines Wissen, bei dieser Vielseitigkeit in den einzelnen Disziplinen musste man alles zeigen. Bei der ersten Disziplin musste man Nationalhymnen aus aller Welt erkenne oder beim Memory Springen kam mancher an seine Konditionellen Grenze. Dafür konnte man beim Geographie spiel sich wieder erholen, bevor es dann zum 120m Traktorenpneu ziehen ging oder beim Frisbeespiel auf dem grossen Rasenplatz. Auch Vertrauen war gefragt beim Blindparcours wo es sehr viele lustige Szenen gab. Und zum Abschluss durfte die Mutter oder Vater noch mit einem Bagger Ballone zerstören wenn sie sie getroffen haben.
Nach dem anstrengenden aber Lustigen Wettkampf traf man sich in der Turnhalle Bündtenacker zum Abendessen und zur Rangverkündigung. Unsere beiden Chefköche Stefan Kurt und Reto Haenni bereiteten für die 160 Personen eine feine Grillade zu mit diversen Salaten. Nach dem Hauptgang gab es für alle Anwesenden einen Film über die Jugi Roggwil wo gezeigt wird wie vielseitig der Turnsport eigentlich ist. Nach dem Film war es so weit die lang ersehnte Rangverkündigung begann. Bei der Kategorie Mutter-Tochter gewann die Goldmedaille Lüdi Zoe, Silber ging an Lerch Melanie und Bronzemedaille ging an Grogg Leonie. Bei der Kategorie Vater-Sohn gewann die Goldmedaille Glur Marco, Silber ging an Lerch Adrian und die Bronzemedaille ging an Wälchli Jannick. Nach der Rangverkündigung gab es noch das feine Dessert und Kaffe. Beim gemütlichen Beisammensein konnte der Tag gut ausgeklungen werden.
Ein grosser Dank geht an alle Leiter die noch Zeit gefunden haben an diesem Anlass zu helfen, den beiden Köchen und dem Rechnungsbüro Chef Marco Lerch
Gesamtrangliste

X