Jugitag Rüegsauschachen 2014

31. Juli 2014 / Knabenriege

Am 14. Juni früh morgens besammelte sich die ganze Jugendrieg des STV Roggwil beim Oberstufenzentrum, um an den Jugitag 2014 zu gehen. Schon die Anreise mit einem Gerber Car an den Jugitag war für ein paar Jugeler eine riesen Überraschung.
Als erstes am Jugitag stand der Leichtathletik Wettkampf auf dem Programm der 34 Jugeler. Mit den Disziplinen Sprint, Ballweitwurf oder Kugelstossen, Weit- oder Hochsprung erkämpften sich die Jugeler sehr gute Resultate. Mit 4 Podestplätzen 2mal Gold 1mal Silber und 1mal Bronze und 10 Diplomauszeichnungen beendete die Jugi den LA Einzelwettkampf sehr erfolgreich.
Am Nachmittag fanden dann die Spiele statt. Im Korbball kam man ohne grössere Schwierigkeiten ins Finale, im Finale merkte man am Anfang eine kleine Spur von Nervosität doch alls die verschwunden war lief es den Korbballspielern von Roggwil und sie gewannen den Final und den Pokal. Im Jägerball waren die Erwartungen in diesem Jahr gross ob man wieder einmal ins Finale kommt, denn das Jägerball und Roggwil sind nicht beste Freunde aber nach den ersten Spielen sah man das die Roggwiler Mannschaft sehr gut drauf war. Sie gewannen ein Spiel um das andere und am Schluss stand man im Final. Im Final wurde es nochmal Richtig knapp und die Leiter konnten es kaum noch aushalten bis der Schlusspfiff kam. Nach dem Pfiff hiess es Roggwil hat das Final gewonnen und der 2 Pokal war Realität geworden. Im Unihockey reichte es leider nicht ganz um vorne mit zu reden man spielte gut und gewann auch das einte oder andere Spiel und am Schluss gab es den 5 Rang. Bei den 8 jüngsten der Jugi Roggwil lief es auch sehr gut im 4 Kampf für Kids nach ihren guten Leistungen belegten sie am Schluss die Ränge 4 und 5.
Nach den Spielen ging es zum Seilziehen mit 3 Mannschaften startete die Jugi Roggwil. Bei den Leitern war von Anfang an klar, dass es nicht einfach wird im Emmental beim Seilziehen vorne mit zu Reden. Und so kam es das man bei den Jüngeren schon im ersten Ziehen ausschied und auch die 2 Mannschaft bei den älteren schied schon beim ersten Ziehen aus. Die 1 Mannschaft konnte ihr erstes Ziehen gewinnen und kamen eine Runde weiter im zweiten Ziehen Reichte die Kraft nicht mehr aus und verlor. Und somit gab es in diesem Jahr kein Podestplatz im Seilziehn.
Zum Abschluss jedes Jugitages stehen noch die Stafetten auf dem Programm auch dort starteten wir mit 3 Mannschaften. Bei den Jüngsten Sprintete man auf den Hervorragenden Rang 3. In der Kategorie Mittelstufe reichte es knapp nicht für in die Finalläufe zu kommen. Und bei den ältesten Sprintete man mit Bestzeit ins Final. Im Final lief am Anfang alles gut bis plötzlich ein Stabfehler auftauchte, doch die letzten 4 Sprinter konnten den Fehler in einer spannenden aufholjagt wieder gut machen und am Schluss gewann man sogar mit einem grossen Vorsprung den Final und den 3 Pokal am Jugitag.
Nach der Rangverkündigung fuhren wir zurück nach Roggwil. In Roggwil angekommen gab es noch etwas zu trinken und die Internerangverkündigung.
Wir Gratulieren nochmals allen Jugeler zu diesen super Resultaten. Einen grossen Dank an unseren Carchauffeur und der Firma Gerber Reisen, den beiden Wettkampfrichtern und allen Leiter die am Jugitag im Einsatz standen.

Kommentar verfassen

X
%d Bloggern gefällt das: