Knabenriege // Kategorie

Archiv nach Kategorie
17 Jan

Schon während dem Verlauf der Wintermeisterschaft war absehbar, dass die Korbballer der U16 Roggwil zu den besten Teams der Liga gehörten. So startete das Team auch mit der besten Ausgangslage auf den Wintermeistertitel in die Schlussrunde in Langnau i. E. Das Team zog seine Leistung gekonnt durch und konnte so mit dem Wintermeistertitel einen ersten, grossen Erfolg in der Teamgeschichte feiern.

Die U14 beendete eine lehrreiche Saison mit teilweise sehr guten Spielen auf dem 7. Platz. Man beachte jedoch, dass die gegnerischen Teams meist einen Kopf grösser waren und man taktisch sowie technisch trotzdem gut mithalten konnte.

Das Leiterteam gratuliert allen Spielern zu den tollen Resultaten.

Willst auch du zum nächsten Siegerteam gehören? Dann komm unverbindlich ins nächste Training: Freitags während der Schulzeit zwischen 18:00-19:00 (7.-9. Klasse) bzw. 19:00-20:00 (1.-6. Klasse).

12 Sep

Am Wochenende des 8./9. Septembers machten sich 26 Jugeler und 9 Leiter auf den Weg nach Neuenkirch. Ein Wochenende lang wurde hart trainiert und Techniken verbessert, aber auch der Spass kam sicherlich nicht zu kurz.
Nach den ersten Trainings am Samstagnachmittag mit Korbball, Handball, Unihockey, Leichtathletik und Kraft/Koordination wurde das Pfadiheim in Malters bezogen. Nach dem sehr guten Nachtessen galt es dann, in sechs verschiedenen Teams vier feindliche Agenten auszuschalten und gleichzeitig ein möglichst hohes Vermögen an Spieltalern anzusammeln. Da sich einige Agenten nicht sonderlich geschickt anstellten, war diese Aufgabe für die Jugeler kein Problem.

Nach einer mehr oder weniger (eher weniger) ruhigen Nacht stand dann am Sonntagmorgen noch das Spielturnier auf dem Programm, für die Meisten das Highlight des Wochenendes. Hier konnte das am Vortag trainierte Unihockey und Korbball angewandt werden und auch das Fussballspielen kam nicht zu kurz.

Zum Abschluss ging es nach Willisau ins Hallenbad. Auch hier wussten die Jugeler das ganze Bad zu unterhalten, waren doch die Schlachten mit den Gummischlangen und Gummireifen nicht wirklich zu überhören ;).

Alles in allem war es ein sehr schönes – aber auch intensives – Jugiweekend und sowohl die Jugeler als auch die Leiter hatten viel Spass.

Abschliessend möchte das Leiterteam und die gesamte Jugi Roggwil noch Adrian Kurt und David Grogg gratulieren, welche am Kantonalfinal des UBS-Kidscups den 13. bzw. den 14. Schlussrang in Ihrer Kategorie erreichten. Herzliche Gratulation!

12 Sep

Mit etwas Glück qualifizierten sich die Roggwiler U16 Korbballer dieses Jahr für die Schweizermeisterschaft am 2.September in Brugg. Im ersten Spiel gegen Pieterlen hatte man wieder das berüchtigte Roggwiler ,,Erste Spiel Syndrom“ welches uns schon des öfteren Probleme bereitete. Nach einer misslungenen Ersten Halbzeit hinkten wir leider dem Resultat bis zum Ende des Spiels hinterher. Im Zweiten Spiel verlor man nach einer sehr guten Ersten Halbzeit gegen das Körperlich überlegende Hochwald-Gempen . Auch das dritte und das vierte Spiel verloren wir leider gegen das Zweitplatzierte Team aus Nunningen und das sehr Treffsichere Team aus Zihlschlacht. Im fünften Spiel hatten wir mehr Erfolg und holten uns den Sieg gegen Unterkulm-Boswil nach Hause. Nach der Gruppenphase spielten wir gegen Mältigen um die Plätze 9 und 10. Das Spiel war ziemlich ausgegelichen, jedoch begann man am Ende einem blöden Fehler und Mältigen konnte den Spielstand ausgleichen. So musste das Spiel schliesslich über ein Penaltywerfen entschieden werden. Dank den Treffsicheren Schützen konnten wir das Penaltywerfen ohne alle verfügbaren Schüsse geschossen zu haben in unsere Tasche stecken. Somit landeten wir auf dem 9. Schlussrang.

Das Ganze Leiterteam gratuliert dem U16 Team zu den erbrachten Leistungen an dieser Schweizermeisterschaft, welche in der Kategorie U16 ein wirklich erstaunlich hohes Niveau besass.

Falls du ebenfalls Interesse hast an den Erfolgen des Roggwiler Korbball-Teams teilzunehmen kannst du gerne ein Probetraining besuchen.

Das Training findet jeweils am Freitag Abend statt.

Ab Jahrgang 2007-2003 um 18:00-19:00.
Für die jüngeren findet das Training von 19:00-20:00 statt

 

04 Jul

Dieser Frühling war für die Mädchen und Knaben Jugi Roggwil vollgepackt mit Wettkämpfen und grossartigen Erfolgen. Die Eltern der Jugeler waren oft mit dabei und feuerten ihre Kinder an. Um ihnen einen Einblick in eine Wettkampfsituation zu verschaffen führt die Jugi jedes Jahr den Vater-Sohn, Mutter-Tochter Wettkampf durch. Bei diesem Wettkampf arbeiten die Jugeler mit einem Elternteil oder Verwandten eng zusammen. Der Anlass spielte sich in diesem Jahr am 23. Juni 2018 bei perfekten Wetterbedingungen ab. Die sieben abwechslungsreichen Disziplinen fanden in und um die neu renovierte Turnhalle Hofstätten statt und waren geprägt von Geschicklichkeit, Feingefühl und natürlich Geschwindigkeit. Darunter zählte zum Beispiel Bagger oder Gokart fahren, Gegenstände ertasten und erriechen oder ein Parkour mit Wasserballons zu bestreiten. Nach dem Kräftemessen gab es ein reichliches Abendessen mit Fleisch vom Grill, sowie verschiedene Salate. Anschliessend folgte die Rangverkündigung, bei den Mädchen gewann Leandra Grütter und bei den Knaben Malo Lüdi. Bevor das Dessertbuffet eröffnet wurde, wurde der Jugeler des Jahres, Marco Glur, verkündet.

Besten Dank den Jugileiterinnen und Jugileitern, sowie den anderen Helfern für den gelungenen Anlass.

Die Jugihauptleiters Sofie und Christoph

16 Mai

Erfolgreiche Jugeler an den ersten Leichtathletik-Wettkämpfen des Jahres.

Bei schönem Wetter holten die Jugeler am Schnällschte Oberaargauer 7 (!) Medaillen nach Hause.

Auch am UBS-Kids Cup stand ein Roggwiler zu Oberst auf dem Podest. Adrian Kurt gewann seine Alterskategorie und durfte sich als Sieger feiern lassen.

Zu diesen hervorragenden Leistungen gratuliert das Leiterteam herzlich.

12 Apr

Am 24. März 2018 fand erneut die traditionelle Korbballnight in Lotzwil statt. 15 Jugeler reisten in zwei Mannschaften an und kämpften um die Podestplätze mit. Trotz mehrerer (teils knappen) Niederlagen gelang es dem U-14-Team, den dritten Schlussrang zu erreichen. Dies auch dank sehr treffsicheren Penaltyschützen.

Das U-16-Team musste sich mit dem undankbaren 4. Platz begnügen, auch deshalb, weil man wie so oft den Anfang ein wenig verschlafen hat.

Das Leiterteam gratuliert den Teams zu ihren Resultaten und hofft auf eine erfolgreiche Sommersaison, weitere spannende Spiele und viele Medaillen.                                                                             

Janosch Ammann

19 Sep

Jugiweekend STV

Am Wochenende des 09.-10. Septembers fand das traditionelle Jugiweekend in Utzenstorf statt. Am Samstagmittag trafen sich die 29 Jugeler und die 8 Leiter in Roggwil und brachen mit den Kleinbussen der Firma Gerber nach Utzenstorf auf. Die Lektionen, die durch die Leiter im Vorfeld gut geplant wurden, umfassten unter anderem konditionelle und koordinative Parcours, Korbball, Handball und Schwingen.

Die Verpflegung durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen. So wurden die Teilnehmer vom Küchenteam das ganze Wochenende sehr gut verpflegt. Es gab unter anderem Gulasch mit al dente Reis, Hörnli und Gehacktes und am Sonntagmorgen gab es einen feinen Brunch.

Das Abendprogramm war geprägt vom lustigen, aber auch lehrreichen Spiel „Zöllner“. Das Ziel des Spieles bestand darin, möglichst viele Süssigkeiten von A nach B zu transportieren ohne das die Leiter (Zöllner) sie erwischten.

Die geplante Nachtruhe klappte in diesem Jahr sehr gut, kein Wunder bei so einem anstrengenden Tag. So war es in diesem Jahr ein seltenes Bild das die Jugeler vor den Leitern aufgestanden sind und die müden Gesichter gehörten einmal den Leitern.

Nach dem reichhaltigen Frühstück und dem zusammen Packen und groben Aufräumen der Zimmer machten man sich wieder auf den Weg zur Turnhalle wo es am Sonntagmorgen auch noch einmal Anstrengend zu und her ging. Nach dem American und dem Spielturnier ging es wieder zurück ins Pfadiheim Bätterkinden wo das Mittagessen wartete.

Das Putzen der Unterkunft nach dem Mittagessen ging schnell vonstatten und der anschliessende Ausflug in die Badi Herzogenbuchsee bildete einen schönen Abschluss für ein gelungenes Jugiweekend. Nach der Ankunft in Roggwil war den meisten Jugelern die Müdigkeit ins Gesicht geschrieben, diese wurde aber auch von einem breiten Lachen begleitet. Ein grosses Dankeschön geht an die Firma Gerber, an das ganze Küchenteam, aber auch an alle Leiter, ohne die ein solches Wochenende nicht durchgeführt werden könnte.

Wir freuen uns schon wieder auf die Ausgabe im 2018.

Lust in die Jugi zukommen?

Jeden Freitagabend während der Schulzeit in der Turnhalle Bündtenacker.

1.-5. Klasse von 18.00 – 19.00 Uhr

6.-9. Klasse von 19.00 – 20.00 Uhr

Weitere Infos unter www.tvroggwil.ch

 

 

25 Jun

Am 10. Juni früh morgens traf sich die ganze Jugendriege des STV Roggwil beim Oberstufenzentrum, um an den Jugitag 2017 zu gehen. Schon die Anreise mit einem Gerber Car an den Jugitag war für ein paar Jugeler eine riesen Überraschung.

Als erstes am Jugitag stand der Leichtathletik Wettkampf auf dem Programm. Mit den Disziplinen Sprint, Ballweitwurf oder Kugelstossen, Weit- oder Hochsprung erkämpften sich die Jugeler sehr gute Resultate. Mit der Goldmedaille von David Grogg und 10 Diplomauszeichnungen beendete die Jugi den LA-Einzelwettkampf sehr erfolgreich.

Nach dem Leichtathletik fanden dann die Spiele statt. Die 4 jüngsten Jugeler traten am 4-Kampf Kids an, ein Koordinativer 4 Kampf. Die jungen Roggwiler meisterten den Wettkampf hervorragend und am Ende reichte es für den 4. Rang. Bei der Turmballmannschaft sah es sehr gut aus, konnte man sich doch bis ins Finale kämpfen. Im Finale war die Nervosität ein wenig spürbar und so verlor man das Endspiel knapp und holte sich den 2. Platz. Der Unihockeymannschaft reichte es in diesem Jahr nicht in die Kreuzspiele zukommen und beendeten ihre Wettkampf nach den Gruppenspielen. Die ältesten Jugeler zeigten ihr Können beim Tschoukball. Nach den gelungenen Gruppenspielen war die Luft ein bisschen draussen und man machte doch einige Eigenfehler, so dass es in den Kreuzspielen nicht ganz gereicht hat sich für das Finale zu qualifizieren. Am Schluss holte man sich den guten 5. Platz

Nach den Spielen ging es zum Seilziehen, mit 3 Mannschaften startete die Jugi Roggwil. Bei den Leitern war von Anfang an klar, dass es nicht einfach wird vorne mit zu Reden. Und so kam es das man bei den Jüngeren schon nach 2. Ziehen ausschied. Die 1 Mannschaft konnte ihr erstes Ziehen gewinnen und kamen eine Runde weiter im zweiten Ziehen Reichte die Kraft nicht mehr aus und verlor. Und somit gab es in diesem Jahr kein Podestplatz im Seilziehen.

Zum Abschluss jedes Jugitages stehen noch die Stafetten auf dem Programm. Auch dort starteten wir mit 3 Mannschaften. Bei den Jüngsten Sprintete man auf den Hervorragenden Rang 3. In der Kategorie Mittelstufe reichte es knapp nicht für in die Finalläufe zu kommen. Und bei den ältesten Sprintete man im Final auf den 5. Schlussrang.

Wir gratulieren nochmals allen Jugeler zu diesen super Resultaten. Einen grossen Dank an unseren Carchauffeur und der Firma Gerber Reisen, den beiden Wettkampfrichtern und allen Leiter die am Jugitag im Einsatz standen.

Hast du Lust auch in die Jugi Roggwil zukommen?

Komm einfach vorbei jeden Freitagabend während der Schulzeit

1.-5. Klasse 18.00-19.00 Uhr

6.-9. Klasse 19.00-20.00 Uhr

02 Jun

Ein Team unserer Jugikorbballer qualifizierte sich an der Wintermeisterschaft für die kantonale Meisterschaft welche über Zwei Runden stattfand. Ebenfalls nahmen unsere Zwei U16 Spieler erneut mit Madiswil an der Meisterschaft teil. Schon an der Ersten Runde am 23. April in Pieterlen zeigten unser Team und unsere zwei Söldner gute Leistungen. Lediglich ein Gegner konnte unsere U14 Knaben an der Ersten Runde schlagen. Mit dieser guten Vorlage gingen wir an die zweite Runde welche am 21. Mai in Müntschemier stattfand. Auch dieses Mal war es wieder bestes Korbballwetter. Erneut zeigten unsere jungen Korbballer sehr gute Leistungen in den Spielen. Lediglich eine Niederlage mussten unsere Jugi-Korbballer hinnehmen. Auch bei unseren Söldnern lief es gut. Am Schluss platzierten sich beide Teams auf dem Zweiten Rang und konnten sich somit für die Schweizermeisterschaft qualifizieren. Diese wird am  3. September in Roggwil Thurgau stattfinden.

Das Leiterteam gratuliert den Korbballern zu den Leistungen  und wünscht schon im Voraus viel Erfolg.

Sascha Kohler     

30 Apr

Weri Britisch hat sich das Dorf präsentiert. Die Mädchen und Knaben der Jugi haben sich   dementsprechend perfekt daran an­gepasst, als Grenadier Guards der Queen. Für dieses Kostüm haben wir uns schon Monate zuvor entschieden. Jeder Jugeler konnte seine Uniform nach seinen Wün­schen kreieren. Passend zu den Uniform­kitteln gestalteten die männlichen Jugilei­ter den Mini-Fasnachtswagen.  Sogar die Queen nahm auf dem Wagen Platz, wo sie von den Palast Wachen beschützt wurde und winkte den zahlreichen Roggwilern zu. Statt mit Gewehren bewaffnet, schmissen 60 Grenadier Guards Konfetti umher und verteilten Süssigkeiten. Der königliche Marsch endete bei der Turnhalle Bünd­tenacker. Dort erhielten die tapferen Leib­wächter eine verdiente Verpflegung. Mit Wetterglück und den Klängen der Guggen­musik war der Umzug ein voller Erfolg.

X