TEILEN

Nach einem intensiven 1. Quartal mit einigen „Schnupperlis“ und fünf neuen Turnerinnen stand für uns wieder ein Wettkampf auf dem Programm. Wie bereits im Herbst wurden wir durch Wertungsrichterinnen vom Stadtturnverein Langenthal unterstützt und konnten somit elf Turnerinnen an der Oberländischen Gerätemeisterschaft in Brienz anmelden.

Früh Tagwach gab es für die zwei K1 Turnerinnen, die zu ihrem allerersten GeTu Wettkampf antraten. Sobald alles parat und die aufwändige Wettkampffrisur gezaubert war, ging es zusammen mit Priska Kiener und dem GeTu Maskottchen los Richtung Brienz, wo der K1 Durchgang um 09:00 h startete. Beide Mädchen waren verständlicherweise aufgeregt, absolvierten den Wettkampf aber super und konnten ihre Übungen gut meistern. Und zur grossen Freude aller Beteiligten konnte Lea Weber sogar eine Auszeichung in Form einer Medaille für Rang 56 mit nach Hause nehmen!

Um 10:45 h starteten sechs unserer Turnerinnen unterstützt durch Cornell Federer zum K2 Wettkampf. Auch hier war beim Einturnen eine gewisse Nervosität spürbar, doch alle waren motiviert und freuten sich auf den Wettkampf. Die meisten konnten ihre Übungen ohne grössere Probleme absolvieren. Einige waren mit ihren Resultaten nicht ganz zufrieden, aber alle freuten sich zusammen mit Fabienne Grogg über eine glänzende Höchstnote im K2
Durchgang mit 9,8 am Sprung (max. Note 10,0), eine ebenfalls glänzende Medaille für den 41. Rang und über Fabiennes noch glänzenderen Augen!

Am Mittag um 12:40 h waren dann noch zwei von drei angemeldeten K3 Turnerinnen begleitet durch Andrea Renz am Start. Eine Turnerin war leider krank und musste zu Hause bleiben. In diesem Durchgang hielt sich die Nervosität schon bedeutend in Grenzen, eine gesunde Portion Anspannung und Vorfreude war aber doch spürbar. Leider spielte bei diesen beiden Turnerinnen ein wenig Pech mit in Form von kleineren Verletzungen und nicht ganz reibungslos gelungenen Übungen an Reck und Boden. Aber die beiden sind bereits erfahrene Wettkampfteilnehmerinnen und konnten so ihre Platzierungen im hinteren Viertel der Rangliste trotz anfänglicher Enttäuschung relativ sportlich nehmen.

Auch wenn die Oberländische Gerätemeisterschaft für einige nicht ein riesen Erfolg war, dürfen alle Turnerinnen stolz sein auf ihre Leistung! Wir freuen uns auf die weiteren Trainings, um die einzelnen Teile der Übungen zu verbessern und zu festigen.

Rangliste K1

Rangliste K2

Rangliste K3

Kommentar verfassen

Februar 2024